Technische Dienste möbeln Paletten auf

Die Palettenmöbel der Technischen Dienste waren am Tag der offenen Tür der Renner. Gedacht waren die Möbel als Sitzgelegenheiten für die Gäste. Diese waren aber so begeistert, dass die Bänke, Stühle und Tische restlos verkauft wurden.

Bei einem grossen Betrieb wie Brüggli ist Abfall nicht zu vermeiden. Aber was passiert mit all den Restprodukten? Die Technischen Dienste nahmen sich kaputten Europaletten an und fertigten daraus Sitzmöbel und Tische für den Tag der offenen Tür. Die recycelten Paletten fanden grossen Anklang bei den Besuchern und Lukas Kuster, Leiter der Technischen Dienste, konnte sich vor Bestellungen kaum noch retten.

Alle ausgestellten Möbel vom Tag der offenen Tür wurden bereits verkauft. Deshalb werden nun mehr hergestellt. Die Palettenmöbel geben den Mitarbeitern und Lernenden der Technischen Dienste die Möglichkeit, sich in den Wintermonaten mit Schreinerarbeiten zu befassen. Eine willkommene Abwechslung. Denn Arbeiten an der frischen Luft sind wegen dem Winter-Wetter zu dieser Jahreszeit nicht überall möglich.

Die Möbel werden aus defekten Europaletten gefertigt, geschliffen und behandelt, so dass sie auch schlechtem Wetter auf der Terrasse oder im Garten trotzen. Auf Kundenwunsch können die Möbel auch noch in einer gewünschten Farbe gestrichen werden.

Mehr Infos und Preise für die bestehenden Modelle folgen 2018.